Antipasti ganz einfach im Ofen zubereiten

Antipasti ganz einfach im Ofen zubereiten

Zutaten:

 

  • 0,6 kl. Flasche/n Olivenöl
  • 2,4 Knoblauchzehe(n), zerdrückt, nach Geschmack auch mehr
  • 2,4 EL Kräuter, italienische, getrocknet
  • 0,6 EL Pulver (Steinpilzpulver)
  • Salz und Pfeffer
  • 3,6 Paprikaschote(n), rot und gelb
  • 2,4 Zucchini, je nach Größe
  • 1,2 Aubergine(n)
  • 300 g Champignons
  • 300 g Zwiebel(n), rot, in Ringe geschnitten
  • 0,6 EL Balsamico – Reduktion

 

Zubereitung:

 

Ofen vorheizen auf 250 °C Heißluft.1 Tasse Öl in eine Schüssel geben und mit Knoblauch, Kräutern, Pilzpulver, reichlich Salz und Pfeffer verrühren.
Paprikaschoten putzen und in breite Streifen schneiden. Zucchini und Auberginen in Scheiben schneiden (1 cm dick). Pilze putzen und ebenfalls in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Gemüse zusammen mit den Zwiebelringen in das Kräuteröl geben und mit den Händen kräftig vermengen, bis alles Gemüse von Öl benetzt ist.
Gemüse auf Backblechen verteilen – möglichst nicht übereinander, damit es besser gart und bräunt.
Bleche (maximal 3) in den heißen Ofen schieben und ca. 20 min backen, bis das Gemüse gar und vor allem schön braun ist. Das kann, je nach Backofen und Feuchtigkeit des Gemüses, länger oder kürzer dauern. Ich mag es lieber dunkel geröstet, gerade bei Zucchini und Auberginen, weil die dann nicht mehr so fad und matschig sind.

Das heiße, gegarte Gemüse in eine Auflaufform oder Schüssel schichten und zuerst mit der Balsamicoreduktion beträufeln und anschließend mit so viel Olivenöl begießen, dass alles bedeckt ist. Falls es als warmer Salat genossen werden soll, mehr Balsamico und weniger Öl nehmen und gleich warm servieren. Sonst einen Tag durchziehen lassen. Evtl. nochmal mit Salz nachwürzen und kalt servieren.

Wenn das Gemüse immer mit Öl bedeckt ist, hält es sich etwa 1 – 2 Wochen im Kühlschrank.

 

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Link: http://gesundmutter.com/?p=11630

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *